Frequently Asked Questions

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Wir haben hier eine Übersicht häufiger Fragen zusammen gestellt. Wir versuchen diese Seite immer wieder zu aktualisieren.
Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Rechtlicher Hinweis / Disclaimer

Alle Angaben auf dieser Seite wurden vom Verfasser mit größter Sorgfalt und auf Basis der derzeit verfügbaren Literatur erstellt. Durch den Verfasser wird keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen. 

Wir können und dürfen keine Rechtsberatung geben, nehmen Sie bei Rückfragen zu diesem Thema bitte Kontakt zu einem Fachanwalt für Internet auf.

Muster

-- Haftungshinweis --
Das nachfolgende Impressum dient lediglich als Muster und enthält ausschließlich die wichtigsten Inhalte. Je nach Art der gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit können weitere Angaben erforderlich sein, wie z. B. die Aufsichtsbehörde. Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Muster keine individuelle Rechtsberatung ersetzt und für den Inhalt keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen werden kann.

> Download Muster-Impressum als Word-Dokument

-- Haftungshinweis --
Die nachfolgende Datenschutzerklärung wurde vom Verfasser auf Basis der aktuell verfügbaren Literatur erstellt. Die Datenschutzerklärung dient als erstes Muster. Es wird darauf hingewiesen, dass viele der angesprochenen Probleme noch nicht abschließend durch höchstrichterliche Rechtsprechung geklärt wurden und auch noch keine Stellungnahmen der Landesdatenschutzbehörden vorliegen, weshalb zu einigen Punkten noch unterschiedliche Auffassungen vertreten werden. Es wird keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen. Ferner ist darauf hinzuweisen, dass jeder Fall gesondert zu prüfen ist und dieses Muster keine individuelle Rechtsberatung ersetzt.

 

> Download Muster-Datenschutz als Word-Dokument
> Download Muster-Datenschutz (Englisch) als Word-Dokument

Browser / Hilfsmittel

Hin und wieder kommt es vor, dass wir Änderungen an Ihrer Webseite vornehmen, Sie diese aber nicht (sofort) sehen können.
Häufig ist hierfür der Cache (Zwischenspeicher) Ihres Browsers die Ursache. Warum das so ist und was dahinter steckt, erfahren Sie auf der Seite https://browser-cache-leeren.de/.

Hinweise, wie Sie diesen Cache leeren können, entnehmen Sie bitte den folgenden Links:
> Browsercache bei Mac Os / OS X leeren
> Cache leeren am iPhone
> Browsercache bei Windows leeren
> Cache leeren auf dem Android Handy

Datenschutz / Sicherheit

Ausführliche Informationen zum Thema Cookies haben wir auf folgender Info-Seite zusammen gestellt:

> Zur Info-Seite

Bitte beachten: Wir können und dürfen keine Rechtsberatung geben, nehmen Sie bei Rückfragen zu diesem Thema bitte Kontakt zu einem Fachanwalt für Datenschutz oder zu Ihrem Datenschutzbeauftragten auf.

Senden Sie Zugangsdaten und Passwörter niemals im Klartext!
Zur Übermittlung von sensiblen Daten empfehlen wir folgenden kostenlosen Dienst:

> onetimesecret.com

Der übermittelte Link ist aus Sicherheitsgründen nur 7 Tage gültig und kann nur einmal aufgerufen werden. Sollte also der Empfänger die Daten korrekt empfangen, ist so sichergestellt dass kein Unbefugter Zugriff auf diese Daten hatte. Kann der Empfänger die Daten nicht korrekt abrufen, sollten die gesendeten Zugangsdaten aus Sicherheitsgründen geändert und erneut versendet werden.

Bitte speichern Sie Ihre Zugangsdaten auch nicht im Klartext bei Ihnen und nutzen Sie auch nicht die Speichern-Funktion Ihres Browsers.
Zur Verwaltung Ihrer Zugangsdaten empfehlen wir Tools wie bspw. Keepass oder 1Password - achten Sie darauf keine Tools zu verwenden welche die Daten in der Cloud speichern.
Denken Sie zudem unbedingt an ein regelmäßiges Backup dieser Daten bzw. Tools.

Grundsätzlich gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Die aktuelle Fassung kann folgendem Link entnommen werden:

dsgvo-gesetz.de

Eine kurze DSGVO-Checkliste haben wir hier zusammen gestellt:

> Download DSGVO-Checkliste

Bitte beachten: Wir können und dürfen keine Rechtsberatung geben, nehmen Sie bei Rückfragen zu diesem Thema bitte Kontakt zu einem Fachanwalt für Datenschutz oder zu Ihrem Datenschutzbeauftragten auf.

Google / Suchmaschinen

SEO steht für Search Engine Optimization (= Suchmaschinenoptimierung). Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Online-Marketings. Ziel von SEO ist es, Websites so zu optimieren, dass sie zu den für sie relevanten Suchbegriffen auf den vorderen Plätzen ranken. SEO wird in OnPage- und OffPage-Maßnahmen unterteilt.

SEA bedeutet earch engine advertising (= Suchmaschinenwerbung) und fasst im Bereich des Online-Marketings alle (bezahlten) Maßnahmen zusammen um die eigene Website bekannter zu machen und mehr Besucher auf die Seiten zu führen.

Die On-Page Optimierung umfasst alle inhaltsseitigen Anpassungen der eigenen Internetseite. Hierzu zählen die Optimierung des Seiteninhalts (auch Content) in Bezug auf Inhaltsqualität, Formatierungen, Überschriften etc., aber auch technische Aspekte, wie die Header und Tags, sowie die interne Linkstruktur der Seite

Die Off-Page-Optimierung findet fernab der zu optimierenden Seite statt und bezeichnet alle Maßnahmen außerhalb der zu optimierenden Website.

Speziell nach dem Live-Gang oder dem Relaunch einer Website erreicht uns häufig diese Frage...

Wir empfehlen vorab die FAQ zum Thema Begrifflichkeiten "Was bedeuten die Begriffe SEO / SEA und On-Page bzw. Off-Page Optimierung?" zu lesen.

Das Thema ist weitergehend etwas komplex. Grundsätzlich gibt es keine Garantie bei Google auf Position 1 zu kommen - schon gar nicht mit einer neuen Seite.
Am Ende braucht es Zeit gefunden zu werden, da die Suchmaschinen ja auch lernen müssen.

Zudem muss auch erst einmal definiert werden, für welche Suchbegriffe die Website gefunden werden soll.
Wenn bspw. "Autohaus" der relevante Suchbegriff ist, dann sollte dieser Begriff im Text auf der Seite auch vorkommen. Zudem kann es nicht schaden einen (oder mehrere) Ort(e) als Suchbegriff mit aufzunehmen - viele Benutzer suchen oft eine Dienstleistung bzw. ein Produkt im Zusammenhang mit einem Ort. 

Wenn die Website also nicht mit den gewünschten Begriffen gefunden wird, oder die Platzierung mit bestimmten Suchbegriffen noch nicht optimal ist, muss man die Seiten (Title, Keywords, Description) und vor allem deren Inhalte auf diese Suchbegriffe optimieren. Zusätzlich kann man natürlich noch einiges über Off-Page Optimierung rausholen, das ist aber entweder sehr aufwändig oder sehr teuer, je nachdem welche Strategie man wählt.

Viele Punkte der On-Page-Optimierung werden von many ways out bei der Erstellung bzw. bei Onlinegang der Website in der Regel bereits berücksichtigt bzw. umgesetzt.

Beim Onlinegang beauftragen wir zudem Google damit, die neue Seite zu indexieren. Wann diese Indexierung durch Google stattfindet bzw. komplett abgeschlossen sein wird, können wir leider nicht sagen und auch nicht beschleunigen. Dies kann durchaus mehrere Wochen dauern. Nach der Indexierung listet Google die Seiten dann entsprechend bei den Suchergebnissen. Wie gut und wie hoch hängt dann von den oben genannten Faktoren ab, kann aber ggf. dann später bei Bedarf auch noch auf bestimmte Begriffe optimiert werden.

Des Weiteren können weitere Optimierungen für die Bereiche Metadaten, Keywords, Bilder und Verlinkungen vorgenommen werden  - entweder von Ihnen, bspw. als Redakteur wenn TYPO3 im Einsatz ist, oder von uns nach Erhalt dieser Angaben von Ihnen, vor allem bei statischen Websites.

Bitte entnehmen Sie die Details zu diesen genannten Optimierungen der folgenden PDF:

Gerne unterstützen wir und/oder unsere Partner Sie hierbei, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, so dass wir die weitere Vorgehensweise entsprechend mit Ihnen abstimmen können.

Statistik

Wie viele Leute sehen sich Ihre Webseite an? Viele Tools versuchen darauf eine Antwort zu geben und bei Mittwald wird auf dieser Kennzahl die Tarifstruktur aufgebaut.

Damit diese Zählweise für alle gleich und gerecht ist, stellt Mittwald ein einheitliches Tool zur Verfügung: GoAccess

Detailierte Informationen zu GoAccess

Videos auf Webseiten

Videos können sowohl von einem externen Anbieter (bspw. Youtube oder Vimeo) eingebunden, oder auch direkt auf die Webseite hochgeladen und eingebunden werden.
Da es hierbei viele verschiedene Dinge zu beachten gibt - hauptsächlich auch aus Datenschutz-Sicht - haben wir dazu eine separate Info-Seite erstellt:

> Zur Info-Seite

Damit Videos in möglichst vielen verschiedenen Browsern problemlos laufen, sollten diese in folgenden Formaten bereit gestellt werden: mp4, ogv, webm.
Um die Videos auch barrierefrei darstellen zu können, empfehlen wir zusätzlich eine Untertitel-Datei im Format vtt.

Karten auf Webseiten

Um Firmen-Standorte oder Adressen auf einer Webseite anzuzeigen, sind eingebundene Karten ein beliebtes Mittel.
Da es hierbei viele verschiedene Dinge zu beachten gibt - hauptsächlich auch aus Datenschutz-Sicht - haben wir dazu eine separate Info-Seite erstellt:

> Zur Info-Seite

Wir stellen Ihnen hier eine Anleitung zur Erstellung eines Google Maps API-Key zur Verfügung:

Anleitung (alle Angaben ohne Gewähr)

Ergänzend finden Sie hier weitere offizielle Informationen direkt von Google:

Google-Informationen

Mit folgendem kostenlosen Tool können die GPS Koordinaten einer Adresse oder eines Standorts manuell ermittelt werden:

www.gpskoordinaten.de

E-Mail (Allgemein)

POP3 (Post Office Protocol) ist, wie IMAP, ein Übertragungsprotokoll zum Abrufen von E-Mails von einem E-Mail Server. Die POP3 Verbindung zwischen E-Mail Client und E-Mail Server wird ausschließlich bei der Übertragung von E-Mails aufgebaut. Die E-Mails werden dabei komplett, inklusive Anhängen, lokal auf dem Arbeitsplatzrechner gespeichert. Im Normalfall werden die übertragenden E-Mails nach dem Abruf vom E-Mail Server gelöscht, es sei denn der abrufende E-Mail Client ist entsprechend anders konfiguriert. Das Lesen von abgerufenen E-Mails ist auch ohne bestehende Internetverbindung möglich, der E-Mail Speicherplatz auf dem Mailserver wird nur gering belastet.

Im Gegensatz zum moderneren IMAP Übertragungsprotokoll, unterstützt POP3 keine hierarchischen Verzeichnisstrukturen und erlaubt darüber hinaus nicht die gemeinsame Nutzung eines E-Mail Postfaches durch mehrere Benutzer. Auch das Vorselektieren und Löschen von E-Mails ohne vorheriges Abrufen ist im Gegensatz zum IMAP-basierten E-Mail Abruf nicht möglich.

Hinweis: Von der Nutzung der Option "Kopie auf Server belassen" oder ähnlichen Optionen raten wir ab. Diese kann dazu führen, dass E-Mails mehrfach abgerufen werden. Auslöser kann zum Beispiel ein Verbindungsabbruch (Störung der Internetleitung etc.) beim Abruf sein. Der E-Mail-Client kann dadurch sein "Gedächtnis" verlieren. Dadurch ist eine Unterscheidung zwischen abgerufenen und noch nicht abgerufenen E-Mails nicht mehr möglich. Es werden daher sämtliche E-Mails als neu angesehen und dementsprechend heruntergeladen.

IMAP (lnternet Message Access Protocol) ist, wie POP3, ein Übertragungsprotokoll zum Abrufen von E-Mails von einem E-Mail Server. Die IMAP Verbindung zwischen E-Mail Client und E-Mail Server muss bei der Übertragung von E-Mails dauerhaft bestehen. Die E-Mails werden jedoch nicht komplett vom E-Mail Server auf den Arbeitsplatzrechner gespeichert. Ausschließlich die notwendigen Headerdaten, die Informationen wie Absender, Empfänger, Betreff, Uhrzeit etc. enthalten, werden lokal gespeichert. Auch bereits abgerufene E-Mails sind daher nur mit einer bestehenden Internetverbindung lesbar. Die meisten E-Mail-Clients bieten jedoch eine Einstellungsmöglichkeit, um alle E-Mails auch komplett lokal zu speichern. Im Gegensatz zum POP3 Abruf von E-Mails, bleiben die über IMAP übertragenden E-Mails auch nach dem Abruf auf dem Mailserver gespeichert. Der genutzte E-Mail Speicherplatz auf dem Mailserver ist damit deutlich höher als bei der POP3 Übertragung.

Im Gegensatz zum bereits in den 1980'er Jahren entwickelten POP3 Übertragunsprotokoll, unterstützt IMAP (seit 2003 veröffentlicht) hierarchische Verzeichnisstrukturen und erlaubt damit auch die gemeinsame Nutzung eines E-Mail Postfaches durch mehrere Benutzer. Das Anlegen einer Ordnerstruktur auf dem E-Mail Server sowie das Verschieben von E-Mails innerhalb dieser Verzeichnisse, erlaubt umfangreiche Workflowprozesse bei der E-Mail Bearbeitung. Ebenfalls ist das Vorselektieren und Löschen von E-Mails ohne vorheriges Abrufen per IMAP möglich.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass ein volles Postfach dazu führt, dass keine E-Mails mehr entgegen genommen werden können. Daher empfiehlt es sich alle E-Mails regelmäßig lokal zu speichern und das Postfach auf dem Server zu bereinigen.

Das Simple Mail Transfer Protocol SMTP (zu deutsch: "einfaches E-Mail-Versand-Protokoll") dient zum Austausch von E-Mails in Computernetzen. Es wird dabei vorrangig zum Einspeisen und zum Weiterleiten von E-Mails verwendet, also zum Versenden. 

Zum Abholen von Nachrichten kommen andere, spezialisierte Protokolle wie POP oder IMAP zum Einsatz. 

SMTP-Server nehmen traditionell Verbindungen auf Port 25 ("smtp") entgegen. Manche Internet Anbieter sperren jedoch diesen Port. Testen Sie in diesem Fall alternativ den Port 587.

E-Mail (Verwaltung durch many ways out)

Wenn die Verwaltung Ihres E-Mail Postfachs über many ways out erfolgt, können Sie das von uns gesetzte Passwort für Ihr Postfach bequem über den Webmailer ändern. Eine Anleitung dazu finden Sie in unserm Tutorial-Video:

Tutorial-Video: E-Mail Passwort ändern

Bei Fragen dazu rufen Sie uns gerne unter 07135 9368573 an oder senden Sie uns eine E-Mail an support@manywaysout.de.

Wenn die Verwaltung Ihres E-Mail Postfachs über many ways out erfolgt, können Sie über den Webmailer bequem einen Abwesenheitsassistenten für Ihr Postfach einrichten. Eine Anleitung dazu finden Sie in unserm Tutorial-Video:

Tutorial-Video: Abwesenheitsassistent einrichten

Bei Fragen dazu rufen Sie uns gerne unter 07135 9368573 an oder senden Sie uns eine E-Mail an support@manywaysout.de.